Honest Money

Gold is Wealth Hiding in Oil

  • Subscribe

  • Alert

    Die Conterganstiftung ist lächerlich und arglistig

    Posted by Ivo Cerckel on December 7th, 2009

    http://fedex.com/ph/
    Tracking no.: 869557566965

    Conterganstiftung für behinderte Menschen
    Herrn XXXXX
    Ludwig-Erhard-Platz 1 – 3
    D- 53179 Bonn
    Germany   
    Telefon: +49 (0) XXXXX Telefax: +49 (0) XXXXX

    02. Dezember 2009

    Sehr geehrter Herr XXXXX,

    1.
    Am 26. August 2009 fragte ich Sie durch E-Mail um Informationen über die Gerüchte, dass unerkannte Contergan-Monster jetzt anerkannt werden können. Und ich fragte : “Können Sie etwas für mich tun?” Am selben Tag, haben Sie mir durch E-Mail die neuen Bestimmungen des Contergangesetzes gegeben.

    Sie sagten am 26. August 2009: “Ich stelle Ihnen anheim, einen Antrag [für Leistungen] zu stellen.”
    Deutsch ist eine Fremdsprache für mich.
    “Anheim stellen” bedeutet “to leave to somebody’s discretion”.
    http://dict.tu-chemnitz.de/  http://www.ego4u.com/en/dictionary
    Ermessen” {n}; Gutdünken {n} “discretion”
    Dies bedeutet, dass es von meinem Ermessen abhängig ist, ob ich einen Antrag für Leistungen stelle..

    Am 27. November 2009 schrieb Sie durch E-Mail
    “mit der E-mail vom 26.08.2009 haben wir Ihnen als Anhang die Antragsformulare zugesandt.                       
    Bis jetzt haben wir noch keine Unterlagen erhalten.
    Wir erwarten Ihre Unterlagen zu gegebener Zeit.”

    2.
    In meinem Ermessen, habe ich entschieden, dass Ihre Angebot von Leistungen, die erst ab dem Zeitpunkt der Antragstellung an gezahlt werd, ohne Angebot einer Entschädigung, lächerlich und arglistig ist (und “Fraus omnia corrumpit”, (Ihr) Betrug macht alles zunichte),
    weil, neben vielen anderen Gründen,
    (1)    die Leistungen erst ab dem Zeitpunkt der Antragstellung an gezahlt werden,
    (2)    Ihr Angebot kein Angebot einer Entschädigung beinhaltet, und
    (3)    eine Antrag nach Ihrem Angebot dazu führt dass ich alle Schadensersatzansprüche, nicht nur gegen Sie, sondern auch gegen die Chemie Grünenthal GmbH, verliere.

    Ich kann keinen Antrag stellen. Ihre Angebot ist lächerlich und arglistig. Meine Frage vom 26. August 2009 war: “Können Sie etwas für mich tun?” Mit Ihrem Angebot können Sie nichts für mich tun.

    Ihre vorliegenden Angebot ist lächerlich und arglistig. Auf der Grundlage dieses Angebots,können Sie nicht erwarten Unterlagen von mir zu erhalten. “Fraus omnia corrumpit”, ” (Ihr) Betrug macht alles zunichte.”  Ihr Betrug besteht in der Tatsache, dass Sie fordern, dass ich einen Antrag stelle auf der Grundlage eines lächerlichen und arglistigen Angebotes.

    Unter allen rechtlichen Vorbehalten, auch die Reservierungen/Vorbehalten durch Fehler aufgrund meiner unzureichenden Kenntnis der deutschen Sprache, und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht sowie ohne Präjudiz.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Yves Cerckel
    Caipilan
    Siquijor, Siquijor  6225
    Philippinen

    00 63 35 XXXXX
    philmigrator@yahoo.com

     

    German Conterganstiftung or thalidomide foundation is a fraud – UK guv’mint also
    Posted by Ivo Cerckel on September 4th, 2009
    http://bphouse.com/honest_money/2009/09/04/german-conterganstiftung-or-thalidomide-foundation-is-a-fraud/

    Leave a Reply

    XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>